Kursdetails
Kursdetails

124-105 Vortrag: Erben aus warmen Händen

,,Mit warmer Hand schenken ist besser, als mit kalter Hand", sagt der Volksmund, auch vorweggenommene Erbfolge genannt. Die Erbfolge wird sozusagen vorgezogen, denn Schenken macht bekanntlich Freude. Oft steht bei der Übertragung der eigenen Wohnimmobilie an die Kinder dabei das Motiv im Vordergrund, das Familienvermögen rechtzeitig vor dem Zugriff des Sozialstaats zu schützen, falls die Ersparnisse bei spätere Pflegebedürftigkeit nicht mehr ausreichen, um die Heimkost zu decken. Dabei gilt es allerdings, die Übergabe möglichst zu planen, denn der Arm des Sozialstaats ist lang und greift unter Umständen noch nach vielen Jahren auf die verschenke Immobilie zu. Aber Vorsicht! Immer muss den Übertragenden klar sein: Geschenkt ist geschenkt! Sich rein von sozialrechtlichen Erwägungen leiten zu lassen kann ins Auge gehen. Eine Beratung durch den Notar ist hier dringend anzuraten, zumal für die Übertragung einer Immobilie die notarielle Mitwirkung gesetzlich vorgeschrieben ist. Notar Jürgen Metzger erläutert in seinem Vortrag, worauf Sie achten sollen, wenn sie sich mit dem Gedanken tragen, Ihre Wohnimmobilie auf die nachfolgende Generation zu übertragen.

Eintritt frei - Anmeldung erforderlich

Kurs abgeschlossen

Kursort

Salzbrunnenhaus EG Theatersaal

Auf der Schmelz
66280 Sulzbach/Saar


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
21.05.2024
Uhrzeit:
18:00 - 19:00 Uhr
Wo:
Auf der Schmelz, Salzbrunnenhaus EG Theatersaal